Grußwort des 1.Vorsitzenden

zum 02. September 2018

Liebe Gäste, liebe Pölitzerinnen und Pölitzer,

wenn man von einer perfekten Woche unserer Herrenmannschaften sprechen darf, dann war es in der vergangenen der Fall. Die drei Teams gewannen ihre Spiele souverän und verdient. Zudem überzeugte unsere A-Jugend gleich doppelt, doch der Reihe nach:

Die 1. Herren siegte in einem teilweise hitzigen Derby in Ahrensburg deutlich mit 3-0! Dabei überzeugte das Team nicht nur über 70 Minuten spielerisch und kämpferisch, sondern zeigte auch, dass es an Erfahrung und Einstellung gewonnen hat. Das Team behielt beim SSC Hagen über die gesamte Spieldauer die Übersicht und Ruhe. Mit 12 von 15 möglichen Punkten haben wir einen Saisonstart hingelegt, der uns allen Freude macht. Mit dem heutigen Gegner aus Lübeck haben wir eine Mannschaft zu Gast, die wir noch nicht richtig einschätzen können. Am vergangenen Wochenende kamen die Kicker des SC Rapid nicht über ein 1-1 gegen den VfL Oldesloe hinaus.

Die Zweite startete erst am letzten Sonntag in die neue Saison. Nach dem unnötigen Abstieg in die B-Klasse hat sich das Team um Jens Gellers und Sven Reddig nicht nur in der Breite, sondern auch in der Leistungsdichte verstärkt. Nach einer -am Ende- überzeugenden Vorbereitung setzte die Mannschaft im ersten Spiel ein Ausrufezeichen und siegte gegen die Zweitvertretung der SG Union/Grabau mit sage und schreibe 10-0! Noch ist es mir zu früh, ein eindeutiges Saisonziel für diese Mannschaft zu formulieren, jedoch sollte es ein Platz in der Spitzengruppe werden.

Unsere Dritte hat ebenfalls einen sensationellen Saisonstart erreicht. Nach einem spektakulären 13-0 Auftakt gegen die dritte Mannschaft des VfL Oldesloe erreichte das Team um das Trainerduo Buls/Möller auch die zweite Runde im Pokal für untere Mannschaften. Trotz 70 minütiger Unterzahl gewannen die Jungs gegen den Witzhaver SV II mit 5-1! Am letzten Sonntag siegte das Team im Nachbarschaftsderby beim SV Eichede III verdient mit 3-1 trotz eines Rückstands zu Beginn der zweiten Halbzeit. Der heutige Gegner aus Groß Grönau trotze letzte Woche dem Ligafavoriten Rümpeler SV ein 2-2 ab, wir sollten also gewarnt sein.

Ebenfalls sensationell ist unsere A-Jugend in die Saison gestartet. In der letzten Woche siegte das Team um Kapitän Kigham Kouzian im Pokal gegen die zwei Klassen höher spielende SG Reinfeld/Kronsforde hoch verdient mit 2-1. Am letzten Sonntag startete die Saison in der Kreisliga mit einem auch in dieser Höhe verdienten 3-0 gegen den TSV Nahe. Besonders stolz macht uns nicht nur die spielerische Entwicklung dieser Mannschaft, sondern auch die Größe und Ausgeglichenheit des Kaders. Die aktuelle Arbeit und die der letzten Jahre wird uns in der Zukunft noch viel Freude machen.

Einziger Wermutstropfen der letzten Woche ist der Start unserer Damenmannschaft, die gegen die etablierte Kreisligatruppe der SG Südholstein mit 0-7 verlor. Nach zahlreichen Abgängen in der Sommerpause gilt es hier, den Spielbetrieb aufrechtzuhalten und sich über die gelungene Einteilung in die richtige Kreisliga Stormarn zu etablieren. Mit dem heutigen Gegner, der SpVgg Lütau haben wir ein Team zu Gast, welches zum Saisonauftakt ebenfalls mit 0-7 verlor. Diese Partie könnte also wegweisend für die Saison werden.

Sportlich ist es uns gelungen, 13 Mannschaften für den Spielbetrieb zu melden. Damit hat der SSV Pölitz erneut alle Jugendmannschaften gestellt. Das Vogelschießen, die Sportwoche und der 1. Sparkasse Holstein Cup waren großartige Veranstaltungen mit tollen Erfolgen.

Infrastrukturell hat sich in der „Sommerpause“ wieder eine Menge getan. Zwischenzeitlich sind beide Container als Materialräume bezogen. Damit ist es uns gelungen, die alte Garage zunächst als provisorische Heimkabine nutzbar zu machen. Der ehemalige Ballraum der Jugend wird zum Lager der Clubheimbewirtung umgebaut.

Darüber hinaus wurde unsere „Westtribüne“ mit einem Treppenaufgang ausstattet und neue Spieler- und Trainerbänke am Hauptplatz errichtet. Die altgedienten Auswechselbänke sind nun am Kunstrasen installiert. Die Container und die Terrasse sind mit neuer Beleuchtung ausgestattet worden.

Offen sind noch die Anschlüsse der Flutlichtmasten auf dem Jugendplatz und der Zeitpunkt des Kabinenausbaus. Die Fertigstellung der Flutlichter steht unter keinem guten Stern, zuletzt war unser Elektriker erkrankt, als dieser wieder einsatzfähig und der Steigwagen vor Ort war, mussten wir feststellen, dass dieser defekt ist. Wir sind bemüht, die Fertigstellung sehr zeitnah zu realisieren.

Zum Ausbau der neuen Heimkabine und der Sanierung der Toiletten und Kabinen, sowie der von uns geplanten großen Lösung der Warmwasserversorgung kann ich in den nächsten Wochen berichten, wenn die Sitzungen im Bau- und Wegeausschuss der Gemeinde stattgefunden haben. Mein Ziel ist es, in 2019 an Fördergelder des Landes Schleswig-Holstein zu kommen.

Ich wünsche allen Sportlern einen fairen Verlauf der Spiele, den Schiedsrichtern (Gerd Polchow für die B-Klasse, Hans-Otto Schacht in der Kreisliga der Damen und dem Gespann um Andre Schönherr in der Verbandsliga) stets einen guten „Pfiff“, Ihnen -liebe Zuschauer- spannende Spiele und bedanke mich für Ihren Besuch, sowie allen unseren ehrenamtlichen Helfern für Ihre tatkräftige Unterstützung der letzten Wochen und Monate!

Euer/Ihr
Jens Elschenbroich

 


Druckluft-
Technik Nord
 
DTN-logo
Hauptsponsor der 1. Herren

Gemeinde Pölitz
wappen-poelitz

Newsflash

SSV Pölitz sichtet Jugendfußballer für neue Saison Langsam aber sicher neigt sich die Saison auch im Jugendfußball dem Ende zu. Die neue Spielzeit wirft aber längst ihre Schatten voraus. Der SSV Pölitz sichtet in diesem Jahr wieder für zahlreiche Jugendmannschaften junge Sportler.

* D-Jugend, Jahrgang 2006 und 2007 am 7.6 um 17:15 Uhr

* C-Jugend, Jahrgang 2004 und 2005 am 11.6 um 18:00 Uhr.

Alle Sichtungen finden auf der Sportanlage in Pölitz mit qualifizierten und lizensierten Trainern statt. Auch die Trainer der Jugendmannschaften der neuen Saison werden an diesen Tagen anwesend sein. Ausreichend Getränke stehen bei diesen warmen Temperaturen bereit. Anmeldungen für die jeweilige Sichtung ist nicht notwendig. Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme junger Fußballer